ADAC Kindersicherheit

Auf dem Weg zur Schule sind Kinder oft abgelenkt und von Verkehrssituationen überfordert. Parkende Autos versperren die Übersicht. Die Reaktionszeit bei Kindern ist auch deutlich langsamer als bei Erwachsenen. Eltern sollten sich ihrer Vorbildfunktion bewußt sein und ein gutes Beispiel geben. Noch besser ist ein Schulwegtraining. Gehen sie mit ihrem Kind den Schulweg ab und finden sie Gefahrenquellen, auf die sie ihr Kind aufmerksam machen können.

Der ADAC hat einen Schulweg-Ratgeber zur Vorbereitung auf die selbstständige Teilnahme der Kinder am Straßenverkehr erstellt, den man hier (ADAC Schulweg-Ratgeber) als PDF downloaden kann. Auf den Internetseiten der ADAC Verkehrssicherheit findet man auch Artikel zu den Themen: Kinder als Fußgänger, Kinder als Radfahrer, Helmsicherheit, Kinder als Mitfahrer und Tests zu Kindersitzen.

Zeichen 136 alt

ADAC Schulweg-Ratgeber

Schulanfänger die zu Fuß unterwegs werden über das richtige Überqueren einer Fahrbahn informiert. Eine Reihe von hilfreichen Tipps, die sie ihrem Kind unbedingt erklären sollen, praktischen Beispielen und Verkehrsszenarien geben die Grundlagen der Verkehrserziehung weiter. Das nächste Kapitel beschreibt wichtige Tipps zum Bus- und Bahn-Fahren für mehr Sicherheit für Kinder.

Share Button